26,00EUR / Exemplar
inkl. 7% USt. zzgl. Versand
Dieser Artikel ist sofort lieferbar.Dieser Artikel ist sofort lieferbar. **

Buch: Prinzip Mensch

Mensch oder Algorithmus – Wer entscheidet im Zeitalter Künstlicher Intelligenz über unsere Zukunft? Überwältigend groß ist schon jetzt die Macht der digitalen Konzerne im Silicon Valley und damit die Bedrohung für Demokratie und Freiheit. Paul Nemitz und Matthias Pfeffer zeigen eindrücklich, wie die derzeitigen Versuche ethischer Regulierung von Künstlicher Intelligenz zu kurz greifen. Nemitz ist Mitglied der Datenethikkommission der Bundesregierung und war maßgeblich verantwortlich für die Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung. Pfeffer beschäftigt sich als freier TV-Journalist und Produzent mit dem Thema Künstliche Intelligenz.

Die Autoren bieten eine genaue Analyse und legen dabei den Schwerpunkt auf die Rolle der Öffentlichkeit und die Gefährdung des Journalismus in digitalen Zeiten. Sie fordern die strikte Regulierung Künstlicher Intelligenz und eine Neubesinnung auf das Prinzip Mensch, das gegen das Prinzip Maschine verteidigt werden muss. Ihr Buch schließt mit klaren Handlungsempfehlungen an Politik, Zivilgesellschaft und insbesondere an die technische Intelligenz. Ihr Wissen wird dringend gebraucht, wenn wir dem Zangengriff von Technologie und Populismus auf die Demokratie entgehen wollen.

Auf der Liste der besonders empfehlenswerten Bücher 2021 des Preises „
Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung

»Ein großer Wurf zu einem wichtigen Thema unserer Zeit«
Alexander Kluge

»The book Silicon Valley won't like«
Janosch Delcker, POLITICO Europe

»Tech without democracy and rule of law cannot work, and this book shows us a clear path forward that will allow us to integrate tech into our social fabric. The US Congress must act, for if America does not reign it in, others will.«
Professor Alex "Sandy" Pentland, MIT Media Lab, Author of "Social Physics"

»Dieses Buch ist eine Ode an die Demokratie – auch und gerade im Zeitalter der künstlichen Intelligenz. Es ist der eindringliche Appell, die ökonomische und technische Macht der Internet-Giganten einzuhegen und den digitalen Raum zum Wohle der Menschen zu gestalten. Und es bestärkt mich in meiner festen Überzeugung, dass wir dafür auch die nötigen Instrumente haben. Also packen wir es an – für ein freiheitliches, gerechtes und solidarisches Internet!«
Dr. Margaretha Sudhoff, Staatssekretärin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

 

  • 432 Seiten

  • Softcover

  • ISBN 978-3-8012-0565-2

Kunden kauften auch folgende Produkte